Wir über uns

Der "Förderverein Volkssternwarte Amberg e.V." wurde am 23.04.1998 von 14 Personen ohne besonderen astronomischen Erfahrungsschatz und Hintergrund gegründet. Er hatte zunächst seinen Sitz in Amberg und ist ins Vereinsregister eingetragen. Beinahe sechs Jahre nach der Gründung hatte der Verein bereits 108 Mitglieder, alle Altersgruppen sind dabei vertreten.

Im Jahr 2006 zog die Sternwarte von der „Panzerplatte“ in Fuchsstein nach Ursensollen um.
Zwei Jahre später im Jahr 2008 wurde die Sternwarte Amberg-Ursensollen offiziell eröffnet. Mit dem Umzug nach Ursensollen wechselte auch der Sitz des Vereins nach Ursensollen und auch der Verein wurde umbenannt in "Förderverein Volkssternwarte Amberg-Ursensollen e.V.".

Nach über 10 Jahren Betrieb wurde dann im Frühjahr 2018 der provisorische Bürocontainerbau abgerissen um Platz für das Planetarium mit Sternwarte Ursensollen zu machen.

Das Planetarium mit Sternwarte Ursensollen wurde schließlich am 12. Dezember 2019 nach fast zweijähriger Bauzeit durch Regierungspräsident Axel Bartelt eröffnet. Die Finanzierung der Bausumme von 2,2 Millionen Euro erfolgte zu 30 Prozent durch die Gemeinde Ursensollen und zu 70 Prozent aus anderen öffentlichen Mitteln.
Mieter und Betreiber ist der Verein „Förderverein Volkssternwarte Amberg-Ursensollen e.V.“.

Zweck des Vereins

Der Verein ist selbstlos tätig. Er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

Sein Zweck besteht in dem Aufbau und der Förderung der Sternwarte, der Gewinnung der Jugend für die Astronomie, der Förderung der allgemeinen Volksbildung auf dem Gebiet der Astronomie und der Ergänzung des naturwissenschaftlichen Unterrichts an Schulen und Hochschulen, sowie in der Förderung des Erfahrungsaustausches durch Kooperation mit anderen astronomischen Vereinigungen und Sternwarten. Der Verein veranstaltet, fördert und unterstützt astronomische Versammlungen, Vorträge und Kurse.

Im Rahmen des Vereinszwecks werden eine Handbibliothek und astronomische Instrumente beschafft und erhalten.

Sämtliche Aktivitäten der Vorstandschaft, Vorhaben des Vereins, wie z.B. Vorträge, Anschaffung von astronomischen Geräten oder sonstige Ereignisse, aber auch aktuelle Termine für Beobachtungen des Sternenhimmels werden je nach Möglichkeit über Rundbriefe, E-Mail, Internet, Telefon, Telefax, Tageszeitung oder beim Vollmondstammtisch rechtzeitig bekanntgegeben.

Organe des Vereins

  • Vorstand:
       Dr. Matthias Mändl  (erster Vorsitzender)
       Norbert Reuschl (zweiter Vorsitzender)
       Wolfgang Biehler (Schatzmeister)
       Holger Berndt (Schriftführer)

  • Vereinsausschuss:
       Gewählter Vorstand
       Stefanie Hüttner (Beisitzerin)
       Dieter Putz (Beisitzer)
       Joachim Siegert (Beisitzer)
       Korbinian Wedel (Beisitzer)
       Franz Mädler (Beisitzer)
  • Mitgliederversammlung

    Registergericht:   Amtsgericht Amberg
    Registernummer: 786